Minden 2010

"Der Indoor-Cup in Minden wurde dieses Jahr erstmalig als offene Deutsche Meisterschaft ausgeschrieben. Entsprechend hochkarätig war auch das Teilnehmerfeld besetzt,z.b. Hannover All Sports, Team Uckermark, Roter Drache Mülheim, Blue Dragons Borken, Drachenboot Team Rheine, die Dutch Dragons (Holländische Nationalmannschaft), Green Dragons und einige andere starke Teams, die sich teiweise hinter lustigen Namen verbargen.
In den ersten Vorläufen wurden von uns keine Gefangenen gemacht und die Gegner wurden nach 17 bzw. 24 schmerzfreien Schlägen in die Endzone gezogen. Anschließend zeigten die Full Pipe Dragons unerwartet viel Gegenwehr, so daß unser Team über die volle Renndistanz von einer Minute gehen mußte, um doch letztendlich als sicherer Sieger hervorzugehen. Wir zogen als Gruppenerster in die Finalrunde ein und es kam was so früh keiner wollte, wir trafen auf unsere Freunde Blue Dragons, mit denen wir zusammen im Bus angereist waren. Die Anspannung und der Respekt auf beiden Seiten war groß, als man in die Boote stieg. Nach einer irritierenden Startprozedur, bei der die Kommandos viel zu leise kamen, waren beide Teams kurzfristig verwirrt, doch dann schenkte man sich nichts und in einem wahren Kraftakt konnten wir die Blues über die Dauer von einer Minute niederringen. Sieg und Einzug ins Halbfinale ! Dort bekamen wir es mit dem Drachenboot Team Rheine zu tun, die sich extra dafür mit den vorher ausgeschiedenen Roten Drachen aus Mülheim das Boot auffüllten. Dieses Team überrumpelte uns mit einem Katapultstart und ,so muß ich es sagen, wir hatten dem nichts entgegenzusetzen und verloren relativ schnell. Im anderen Halbfinale standen sich Team Uckermark, die unter dem harmlosen Namen "Paddelschlampen" antraten, und die hoch gewetteten Hannover All Sports gegenüber. Nach hartem Kampf setzte sich Hannover durch und so bekamen wir es im Kampf um die Bronze Medaille mit der ostdeutschen Kaderschmiede zu tun. Nach einer heftigen aber leider zu kurzen :-) Gegenwehr ging der Sieg in die Uckermark.
Abschließend bleibt zu sagen, das wir nach einem langen Tag uns in einem elitären Starterfeld einen 4. Platz erkämpft haben, und das mit einem zur Hälfte "untrainiertem" Team, Ich denke darauf können wir zu Recht stolz sein. Ein großer Dank geht natürlich an unsere Freunde aus Meiderich, die uns perfekt unterstützt haben. Ebenfalls ein besonderes Dankeschön geht an Volker und Sandra, die von Hamburg aus angereist sind, um bei uns ins Boot zu steigen !

Immer satt Druck auf´m Paddel wünscht
Brebby 

"